Lustiges Wochenende

So viel gelacht wie dieses Wochenende habe ich auf einer BSPR-Sitzung schon lange nicht mehr – aber produktiv waren wir trotzdem, und vielleicht ja sogar deshalb. Nach einer kurzen Auswertung, was in unserer bisherigen Arbeit hakt und was wir gerne besser machen würden, haben wir beschlossen, mal eine groupware auszuprobieren, also ein online-tool, mit dem wir gemeinsam wie in einem Wiki an Texten arbeiten, Dokumente hochladen, Aufgaben verwalten können und wahrscheinlich noch so einiges mehr.

Einige Materialentwürfe hatten wir von der Bundeswehr raus aus den Schulen-Kampagne zu beschließen, von der es in den nächsten Wochen dann einiges zu hören gibt – neben dem Plakat, Flyern und vielleicht Aufklebern u.a. einen Vorschlag für einen bundesweiten Aktionstag. Interessante Neuigkeiten gab es auch von Treffen mit anderen Jugendverbänden, Kontakten mit den Gewerkschaftsjugenden sowie an Updates aus den Landesverbänden.

Von der Castor-Mobilisierung gab es noch kein fertiges Material, aber den Plan was entstehen soll und die Präsentation, die auf den anstehenden Landesmitgliederversammlungen informieren soll, was dieses Jahr ansteht. Spannend wird u.a. noch, ob der Transport stattfindet, obwohl am Zwischenlager erhöhte Strahlenwerte gemeldet wurden und unklar ist, ob und wie eine Überschreitung des Jahresgrenzwerts verhindert werden kann (selbst ohne den Transport mit zusätzlicher Strahlenfracht).

Die Planung und Mobilisierung fürs Bundesarbeitskreis-Wochenende haben wir natürlich auch besprochen und einen verdammt guten Programmpunkt für den Freitagabend überlegt – ich weiß gar nicht, ob ich den hier schon verraten darf, weil die Planung noch nicht in trockenen Tüchern ist, also seid mal gespannt 😉

Ende Januar wollen wir wieder eine Winterakademie als zentrales Treffen für inhaltliche Arbeit (und Debatte), das Erwerben von Skills für die politische Arbeit und den Austausch im Verband organisieren. Im Frühjahr findet dann wieder die Linke Medienakademie in Berlin statt – die Leute, die in der Vergangenheit da waren, haben berichtet, dass die Veranstaltungen sehr gut waren und man von Layouten über Schreiben bis zu Pressearbeit und Internet-Medien echt viel lernen konnte. Deshalb wollen wir auch im nächsten Jahr organisieren, dass Leute aus dem Jugendverband da teilnehmen können.

Kurz vor der Abfahrt haben sich einige BSPRler noch mal den Umgang mit unserer Homepage zeigen lassen – ich war ja etwas erleichtert, dass auch unser Informatik-Student ohne die Einführung nicht rausgefunden hatte, wo in diesem verdammten System man eigentlich neue Artikel für die Starteite postet. Hatte schon schwer an meiner digitalen Kompetenz gezweifelt.

Wir versuchen zur Zeit, auf jeder Sitzung auch eine inhaltliche Debatte zu führen – dieses mal haben wir uns über das Papier von Christoph Spehr zum „Post-Fukushima-Konsens“ unterhalten. Wir waren uns einig, dass wir einen großen Teil der Analyse stimmig finden, den Begriff des „undogmatischen Imperialismus“, mit dem er die Außenpolitik insbesondere der BRD kennzeichnet haben wir länger und auch kritisch diskutiert (z.T. fiel es uns schwer, an einzelnen Kriegen die konkrete Abgrenzung zum Anspruch einer neuen Weltordnung wie etwa in den frühen 90ern festzumachen).

Intensiver gearbeitet haben wir am Projekt eines Flyers, der unseren Verband vorstellt und Leute ansprechen soll, die sich vielleicht bei uns organisieren würden. Dazu gab es nach langer Zeit endlich einen Vorschlag, der unserer Meinung nach auch mal wirklich gut geworden ist. Trotzdem sind wir natürlich noch lange nicht zufrieden und haben mit dem Projekt jetzt die nächste Überarbeitungsschleife eingeschlagen. Dann wirds aber richtig klasse!

Die Idee eines Videoclips über den Verband stand auch wieder auf der TO – und auch wenn wir neidlos anerkennen mussten, dass wir an folgendes Beispiel nicht herankommen werden, finden wirs großartig und werden vielleicht was in die Richtung versuchen (im Sinne von etwas Pathos, Kampf, bedeutungsvoll, Bezugnahme auf die Geschichte).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s